Sie sind hier: Home

Home

Willkommen bei der Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“

uk 04/2018 Teilhabe und Entwicklung?Die Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“ ist die weltweit größte Zeitschrift zum Thema und ist das einzige Fachmedium über die Arbeit mit und für alternativ kommunizierende (sogenannte „nicht- oder kaumsprechende“ ) Menschen im gesamten deutschsprachigen Raum. Die „UK“ wird von der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. herausgegeben.

In der „UK“ schreiben Expertinnen und Experten ebenso wie Eltern und Betroffene. Nicht trockene, theoretische Ausführungen stehen im Mittelpunkt, sondern Praxis, Erfahrungsaustausch, neue technische Hilfsmittel, pädagogische und psychologische Überlegungen, internationale Zusammenarbeit. Ergänzt werden die Beiträge durch gutes Bildmaterial, Grafiken, Medien-Hinweise, Tipps und Tricks und vieles mehr.

Liebe Leserin, lieber Leser der „Unterstützten Kommunikation“!
Seit weit über 20 Jahren erfreut sich die Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“ wachsender Beliebtheit, was sich in einer stetig steigenden Auflage niederschlägt. Um die Zeitschrift immer besser zu machen, bitten wir Sie freundlich, uns Ihre Meinung und Ihr kritisches Urteil mitzuteilen.

Unterstützte Kommunikation 04/2018
Teilhabe und Entwicklung? 

Spätestens mit der Etablierung des iPads in der UK sind Tablet-basierte Angebote für unterstützt Kommunizierende weit verbreitet. Neue Inhalte können mit Apps auch von „UK-Laien“ schnell und unkompliziert erstellt werden und auch die Hilfsmittelfirmen bieten inzwischen komplexere Vokabulare im App-Store an. Somit ist eine Versorgung nicht mehr zwingend an eine Hilfsmittelberatung oder die Fachlichkeit von UK-Beratungen gekoppelt. Vielfältige Barrieren konnten so weitgehend überwunden werden.

Aber hat diese Entwicklung auch eine Kehrseite? Birgt sie z. B. die Gefahr, dass durch die Konzentration auf das schnelle Bereitstellen von Materialien die langwierige und ressourcenintensive Förderung in den Hintergrund tritt, die an Entwicklungszielen ausgerichtet ist und unterstützt Kommunizierenden langfristig ein komplexes „Sprechen“  ermöglichen möchte? Ist die schnelle und einfach erreichbare Teilhabe in alltäglichen Situationen alles? Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich die aktuelle Ausgabe der UK auseinander.

60 S., geh.
Bestellen

Neues unter Download:
"Scholz/Stegkemper Literatur"
Die Gestaltung externer Hilfsmittel der
Unterstützten Kommunikation

uk & forschung_8
Neue Studien zur Unterstützten Kommunikation

In dieser Ausgabe:
Barbara Giel; Andrea Liehs; Paula Preißler; Henrike Urbic:
Qualitätssicherung in der UK Beratung durch Moderierte Runde Tische (MoRTi) – Fragebogenerhebungen belegen die Wirkfaktoren von Runden Tischen
Markus Scholz; Michael Wagner; Moritz Negwer:
Kompetenzen und Unterstützungsbedürfnisse im Bereich Kommunikation und Sprache von SchülerInnen im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung - Eine Vollerhebung der Schülerschaft in Rheinland-Pfalz
Alisa Rudolph:
Der Einfluss von lautsprachunterstützenden Gebärden auf das Sprachverständnis von Kindern mit Intelligenzminderung – eine explorative Untersuchung
mehr

Neues unter Download:
"Scholz/Stegkemper Literatur"
Die Gestaltung externer Hilfsmittel der
Unterstützten Kommunikation

uk & forschung_8
Neue Studien zur Unterstützten Kommunikation

In dieser Ausgabe:
Barbara Giel; Andrea Liehs; Paula Preißler; Henrike Urbic:
Qualitätssicherung in der UK Beratung durch Moderierte Runde Tische (MoRTi) – Fragebogenerhebungen belegen die Wirkfaktoren von Runden Tischen
Markus Scholz; Michael Wagner; Moritz Negwer:
Kompetenzen und Unterstützungsbedürfnisse im Bereich Kommunikation und Sprache von SchülerInnen im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung - Eine Vollerhebung der Schülerschaft in Rheinland-Pfalz
Alisa Rudolph:
Der Einfluss von lautsprachunterstützenden Gebärden auf das Sprachverständnis von Kindern mit Intelligenzminderung – eine explorative Untersuchung
mehr