Unterstützte
Kommunikation

 

Willkommen bei der Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“

Die Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“ ist die weltweit größte Zeitschrift zum Thema und ist das einzige Fachmedium über die Arbeit mit und für alternativ kommunizierende (sogenannte „nicht- oder kaumsprechende“ ) Menschen im gesamten deutschsprachigen Raum. Die „UK“ wird von der deutschsprachigen Sektion des isaac-Verbandes herausgegeben, dem Dachverband der alternativ- und unterstützt kommunizierenden Menschen.

In der „UK“ schreiben Expertinnen und Experten ebenso wie Eltern und Betroffene. Nicht trockene, theoretische Ausführungen stehen im Mittelpunkt, sondern Praxis, Erfahrungsaustausch, neue technische Hilfsmittel, pädagogische und psychologische Überlegungen, internationale Zusammenarbeit. Ergänzt werden die Beiträge durch gutes Bildmaterial, Grafiken, Medien-Hinweise, Tipps und Tricks und vieles mehr.

Liebe Leserin, lieber Leser der „Unterstützten Kommunikation“!
Seit über 18 Jahren erfreut sich die Zeitschrift „Unterstützte Kommunikation“ wachsender Beliebtheit, was sich in einer stetig steigenden Auflage niederschlägt. Um die Zeitschrift immer besser zu machen, bitten wir Sie freundlich, uns Ihre Meinung und Ihr kritisches Urteil mitzuteilen.

UK 02/2014 - Übergänge gestalten mit UK -
Von der Schule in die Werkstatt

UK erfolgreich über die gesamte Lebensphase gestalten - das sollte das Ziel jeder UK-Intervention und -Versorgung sein. Dennoch wird immer wieder von Brüchen berichtet, sobald der Wechsel des unterstützt Kommunizierenden von der einen in die andere Institution ansteht. Woran liegt es, dass zuvor gestellte Weichen nicht weiter genutzt werden (können)? Warum wird in einigen Fällen in der neuen Einrichtung plötzlich der Talker nicht mehr eingesetzt? Ist es denn tatsächlich so, dass die Kommunikation im Arbeitsleben anders ist als zuvor? Was macht den Unterschied zwischen Schule und Werkstatt aus?
An dieser Stelle muss auch die kritische Frage erlaubt sein, ob es an dem Mikrokosmos Schule liegt, dass ein Transfer von UK nicht uneingeschränkt auf andere Lebensbereiche gelingt. Und wenn dem so ist - wie können Übergänge stattdessen erfolgreich gestaltet werden?

56 S., geh., € 5,00
Bestell-Nr.: UK-0214